Muellberg in Delhi

Audio-Doku beim MIXER vom Podcastlabel VIERTAUSENDHERTZ    

Die drei Cousinen Anjum, Saruna und Jasmin gestalten ihr Leben mit dem unsortierten Abfall der indischen Hauptstadt Delhi. Ich habe die Mädchen begleitet und erzähle ihre bewegende Geschichte in dem neuen Podcastlabel MIXER von Viertausendhertz.

Hier geht es zu Teil I und zu Teil II von “Von da oben sieht man die ganze Welt”.

Viertausendhertz ist das erste deutsche Podcastlabel.
Hier geht es zu all den anderen großartigen Produktionen die dort so laufen!

Mawah – When Ebola Came to Our Village

WEB DOCUMENTARY NOW ONLINE AT ARTE FUTURE

By looking at the events in a Liberian village the multimedia documentary Mawah - When Ebola Came to Our Village gives us an insight into how the virus could spread so rapidly in West Africa.

Check out the Web Doc in English: Mawah – When Ebola Came to Our Village

Die Web Doc auf deutsch ansehen: Mawah – Als Ebola in unser Dorf kam

Voir le film en francais : Mawah – Le jours où Ebola est arrivé dans notre village

We Want You To Live

 

Am 13. Oktober 2015 um 20 Uhr findet im Rahmen des World Health Summit ein Special Screening des Ebola-Dokumentarfilms WE WANT YOU TO LIVE im Kino International (Karl-Marx-Allee 33, Mitte) in Berlin statt. Das Screening ist in englischer Sprache.

Tickets können kostenlos über folgenden Link reserviert werden:

www.eventbrite.de

Im Dokumentarfilm WE WANT YOU TO LIVE dokumentiert Carl Gierstorfer (Regie und Kamera) die tiefgreifenden gesellschaftlichen Folgen des Ebola-Ausbruchs in Liberia. Wie erleben Menschen eine Epidemie, die monatelang völlig außer Kontrolle war, das Gesundheitssystem des Landes zerstört und in den Städten und Dörfern Angst und Misstrauen sät? Über Wochen begleitete Carl Gierstorfer Helfer und Betroffene in Liberia. Sein Film zeigt den Kampf der Liberianer gegen Ebola, intim und unmittelbar, ganz auf die Emotionen der Charaktere fokussiert. Indem der Film konsequent Einzelschicksale zu einem Gesamtbild verknüpft, zeigt er, dass die Weltgemeinschaft noch lange mit den Folgen von Ebola zu kämpfen haben wird.

WE WANT YOU TO LIVE - Ebola: Das Virus überleben
Carl Gierstorfer - Antje Boehmert - Marcel Ozan Riedel - Laura Salm-Reifferscheidt - Mareike Müller

DOCDAYS Productions in Ko-Produktion mit Al Jazeera und SWR in Zusammenarbeit mit ARTE. Vertrieb: PBS International. Unterstützt vom PULITZER CENTER on Crisis Reporting

Präsentiert vom PULITZER CENTER on Crisis Reporting und DOCDAYS Productions

Satellite Event des World Health Summit 2015 #WHS2015

ETU Bong

Ö1 - Journal Panorama 

Vor einem Monat ist Liberia für Ebola-frei erklärt worden; anders als in den Nachbarländern Guinea und Sierra Leone gab es über 40 Tage lang keine Neuerkrankung. Doch das Elend ist damit nicht vorbei.

Mehr als 4.700 Menschen sind durch Ebola gestorben. Die Wirtschaft und das Gesundheitssystem sind während der Epidemie fast zum Erliegen gekommen; Routine-Impfungen gab es keine mehr. Nun sterben Menschen an Masern und Keuchhusten.

Nicht zu unterschätzen ist auch das Trauma, welches die Seuche hinterlassen hat. Der Verlust geliebter Menschen oder jener, die eine ganze Familie ernährt haben, Wut und Misstrauen denen gegenüber, die die Krankheit in ihre Gemeinden eingeschleppt haben, und die Hilflosigkeit den Kranken gegenüber haben bleibende Narben in der Psyche der Menschen hinterlassen.

Infos zum Nachhören hier: Liberia: Das Trauma nach Ebola

Border between Guinea and Liberia

World Link/ Deutsche Welle 
Stopping Ebola at the Border 

Liberia, once the country hardest-hit by the Ebola virus, is poised to be declared free of the disease. But with the epidemic still uncontained across the porous border in neighboring Guinea and Sierra Leone, health workers aren’t celebrating just yet.

Listen to the full report here!

Und eine ähnliche Geschichte gab es bei Deutschlandradio Kultur. Hier zum Nachhören!

IMC Treatment Unit Bong

Deutsche Welle/World Link 
The man who brought Ebola to his village

News of a major breakthrough in the search for a vaccine has comes too late for the Liberian village of Taylor Ta. Ebola has already decimated the village community… and it was Stanley who brought it there…

Listen to the story here!

Ebola/Carl Gierstorfer

Deutschlandradio Kultur/Die Reportage 
Schlimmer als der Bürgerkrieg 

Ebola ist aus den Schlagzeilen verschwunden, aber die Krankheit wütet weiter in Westafrika. In Liberia sind Schulen und Universitäten geschlossen, die Studenten verdingen sich als Totengräber. Doch es gibt auch Hoffnung.

Und im Schweizer Radio SRF 2 Kultur ist eine kürzere Version der Reportage zu hören eingebettet in ein Gespräch mit Wissenschaftsredakteur Thomas Häusler.

ETU Bong

Deutsche Welle/WorldLink 
Comfort: Surviving Ebola

Her name is Comfort, and that is exactly what she is able to give. Herself a survivor of the deadly disease sweeping West Africa, she is now trying to nurse other Ebola victims back to health.

Listen to the full story here!

Graveyard Bong ETU

Deutsche Welle/WorldLink
Ebola Gravedigger

In Liberia, the Ebola epidemic has killed over 3200 people and continues to destroy lives in other ways as well. We hear the story of a Liberian student-turned-grave-digger.

Listen to Smith’s story here!

Redemption Hospital Monrovia

Deutsche Welle Radio/World in Progress 
Hospital in Liberia gears up for post-Ebola patients

After the Ebola crisis, it is a major challenge to get the normal health system to function again in Liberia. Many hospitals had to close down, and patients still fear they could get infected with Ebola if they get treatment for other diseases. Monrovia’s Redemption Hospital acted as an emergency Ebola center, and the contaminated wards are currently being cleaned for reopening to patients.

Listen to the full report here!



impressum